Gewährleistung bei Zahnersatz

Neuer Zahnersatz benötigt immer eine gewisse "Eingewöhnungszeit", da es sich in jedem Fall um einen Fremdkörper handelt. Die mit der Eingliederung verbundenen Schmerzen und Beschwerden nehmen in der Regel nach kurzer Zeit kontinuierlich ab und sind nach wenigen Wochen meist komplett verschwunden.

Sofern die Beschwerden allerdings länger andauern, sollten Sie erneut Ihren Zahnarzt konsultieren und ihm die bestehenden Probleme schildern.


Dies ist deshalb so wichtig, da Sie bei einer Neuanfertigung von Zahnersatz dem Zahnarzt gegenüber Gewährleistungsansprüche haben, und er seinerseits zur Nachbesserung verpflichtet ist. Diese Gewährleistungsansprüche sind nach den Bestimmungen des Sozialgesetzbuches auf zwei Jahre nach Eingliederung des Zahnersatzes  befristet und können nicht durch privatrechtliche Vereinbarungen zwischen Zahnarzt und Patient verkürzt werden. In diesem Zeitraum muss der Zahnarzt kostenlos nachbessern, ggf. ist eine komplette Neuanfertigung nötig.

Sollte es in diesem Zusammenhang zu Problemen kommen, also zum Beispiel wenn die Beschwerden trotz mehrfacher Nachbehandlung  weiterhin bestehen oder der Zahnarzt die kostenlose Nachbesserung verweigert, so ist die BKK für Sie der nächste Ansprechpartner.

Bitte schildern Sie uns kurz den bisherigen Behandlungsverlauf  - inklusiv bereits erfolgter Nachbesserung - und Ihre akuten Beschwerden. In der Regel erhalten Sie dann nach kurzer Zeit einen Termin bei einem unabhängigen Gutachter, der die Arbeit Ihres Zahnarztes überprüft und Vorschläge für eine Nachbesserung bzw. Neuanfertigung erstellt.

Eine Besonderheit gilt jedoch bei Zahnersatz, der im Ausland angefertigt wurde:
Auch wenn die BKK im Einzelfall einen Zuschuss zu dieser Behandlung geleistet hat, so bestehen hier nach deutschem Recht keine Gewährleistungsansprüche - hier gelten die Bestimmungen des jeweiligen Landes. Eine kostenlose Nachbesserung im Inland ist folglich nicht möglich; in der Regel stellt der deutsche Zahnarzt eine Privatrechnung aus, an der sich die BKK nicht beteiligen darf.  Sofern Sie eine Behandlung im Ausland planen, nehmen Sie bitte in jedem Fall vorher mit uns Kontakt auf.


Noch Fragen?

Wir beraten Sie gerne ausführlich und individuell.

Ihre Ansprechpartner A-K 
Ihre Ansprechpartner L-Z


Copyright © 2017 BKK Deutsche Bank AG, Düsseldorf